Ready for take off

Ready for take off

 

Die Werkrealschule Nördlicher Kaiserstuhl entlässt ihre 9. und 10. Klässler

 

 

Wyhl. Am Mittwoch, den 12. Juli 2017, begrüßte Rektor Frank Klauser über 250 Gäste an Bord der Sondermaschine des Kultusministeriums unter dem Motto „Abflug“. Besonders hieß er die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler willkommen.

 

Insgesamt 35 Schülerinnen und Schüler haben an der Hauptschulabschlussprüfung teilgenommen. Davon wurden 15 Neuntklässler entlassen. 19 Schülerinnen und Schüler werden das 10. Schuljahr besuchen. Aus der 10. Klasse wurden 23 Schülerinnen und Schüler entlassen, von denen 16 den Mittleren Bildungsabschluss erreichten. Rektor Klauser freute sich über die wieder steigende Zahl der Abgänger, die nun eine Ausbildung beginnen. Viele Schüler besuchen im Anschluss weiterführende Schulen.

 

In seiner Abschlussrede verglich Rektor Frank Klauser die Schulzeit und die Übergangsphase ins Berufsleben mit der Fliegerei. Als erfahrener Pilot gab er den Schülerinnen und Schülern ein paar Gedanken und Tipps mit auf deren ersten Alleinflug. Eine gute Vorbereitung und das Studium des Wetters gehöre genauso zum gelungenen Flug, wie das Durchfliegen von  Luftlöcher und Turbulenzen. So gehöre eben die Vorbereitung auf das Berufsleben ebenso zur Zukunft der Schülerinnen und Schüler wie auch das Überstehen unbequemer Situationen. Manchmal helfe auch einfach: Augen zu und durch. Punktgenaue Landungen am endgültigen Ziel bedeuten aber auch das neue Auftanken für den nächsten Flug mit neuen Herausforderungen und Überraschungen. Das sei im normalen Leben oft auch nicht anders. Kapitän Klauser gab den Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg, diese Herausforderungen anzunehmen und wünschte ihnen viel Glück auf dem ersten Alleinflug.

 

Der Vorsitzende des Zweckverbands der Schule, Bürgermeister Schwarz, wünschte den Schülerinnen und Schülern ebenfalls alles Gute und das nötige Quäntchen Glück für den weiteren Lebensweg der Schülerinnen und Schüler. Mit der Entlassung sei eine Etappe geschafft mit der nun auch ein neuer Lebensabschnitt beginne. Es stünden nun alle Möglichkeiten offen, im Leben weiterzukommen, die Abgänger müssten nur zeigen, was an Fähigkeiten und Können in ihnen stecke.

 

Gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen Marita Bosch, Bettina Schlude und Martina Hummel übergab Rektor Klauser die Abschlusszeugnisse. Lobe erhielten Germain Bee (Notendurchschnitt 2,2), Arber Halili (2,2), Djamila Djouadi (2,3), Larissa Wylenzek (2,3), Eveline Werz (2,3) und Pauline Pfefferle (2,4).

 

Weiterhin verabschiedet wurden Referendar Max Merstadt. Er war Seminarsprecher am Seminar für Lehrerausbildung am Seminar in Freiburg und tritt eine Stelle in Bad Wurzach an. Verabschiedet wurde auch Silvia Ruf-Schmutz, die seit 1995 , damals noch an der Hauptschule Endingen und seit dem Zusammenschluss beider Hauptschulen Endingen und Wyhl an der Werkrealschule Nördlicher Kaiserstuhl war. Klauser bedankte sich für ihren Einsatz sowohl im Unterricht als auch bei zahlreichen schulischen Veranstaltungen. Bei Frau Marie Pinschack bedankte sich Rektor Frank Klauser für den Vorsitz des Elternbeirats der letzten fünf Jahre. Insgesamt war Frau Pinschack über zwanzig Jahre Mitglied im Elternbeirat der Schule.

© 2016 Werkrealschule Nördlicher Kaiserstuhl, Wyhl